Gesundheit

Gesundheitsthemen


Mein Name ist Tanja Jung und ich berate verschiedene Menschen in Sachen Lifestyle, Persönlichkeitsentwicklung und helfe mittelständischen Unternehmen bei ihrer Entwicklung. Diese Webseite ist meine persönliche Visitenkarte.



Mail: tanjajung321@gmail.com
Via della Pace 16, 6600 Locarno, Swizerland
Persönliche Interessen: Ich wandere gerne und mische meine Naturkosmetik selbst, ich Reise viel und spreche aktuell 4 verschiedene Sprachen (mehr oder weniger flüssig). Am Wochenende bin ich immer für ein oder zwei Gläser Wein zu haben, um in freundlicher Atmosphäre über aktuelle Ereignisse oder alte Kulturen zu philosophieren. Meine Lieblingskomponisten sind Johannes Brahms und Franz Schubert.

Derzeit arbeite ich an folgenden Projekten:

Manuka Honig
Manuka Honig ist sehr gesund. Manuka ist schon seit vielen Tausend Jahren als Heilmittel bekannt und wurde bereits im Altertum für zahlreiche Krankheiten eingesetzt. Über 500 Rezepte für Tinkturen und Salben konnten in einem noch gut erhaltenen Papyrus gesichtet werden. Dabei kommt es insbesondere bei der Wundheilung zum Einsatz, wie auch bei vielen anderen Beschwerden. https://www.manuka-honig.net

Schwarzkümmelöl
Schwarzkümmelöl ist gesundheitlich sehr gesund. Schwarzkümmelöl hat mehrere verschiedene Wirkungsweisen, die es aufgrund seiner zahlreichen Nährstoffe entfaltet. Es wirkt regulierend auf Immunsystem und Verdauung. Das Immunsystem wird durch die zahlreichen Vitamine, wie etwa Vitamin C gestärkt, aber auch durch die ungesättigten Fettsäuren, aus denen Schwarzkümmelöl zum Großteil besteht. https://www.schwarzkuemmeloel-info.com

MSM
Wer online schon mal ein wenig über MSM gelesen hat, fragt sich natürlich wofür dieses Produkt, was in Tabletten- und Pulverform bestellt werden kann, angewendet werden kann. Es gibt einige gesundheitlichen Vorteile die durch MSM erzielt werden können. Angewendet wird dieses Produkt oft für die Anregung des Stoffwechsels. Aber auch das Immunsystem kann mit der Einnahme von MSM gestärkt werden. Den größten Nutzen zieht man sicherlich, wenn man mit Gelenkschmerzen belastet ist. Auch andere chronische Schmerzen können durch die Einnahme von Methylsulfonylmethan weitgehend gelindert werden. https://www.methylsulfonylmethan.net

OPC
Dem französischen Mediziner und Mikrobiologen Jacques Masquelier gelang es im Jahre 1995 nachzuweisen, dass in den Traubenkernen ein Antioxidans enthalten sein soll. Entdeckt wurde dieses aber bereits viel früher und zunächst nicht im Traubenkern. Vor über 400 Jahren erkundete der französische Entdecker Jack Cartier den St. Lorenz-Strom und geriet mit seiner 100 Mann starken Expeditionstruppe in große Gefahr. Überrascht vom Wintereinbruch, blieb die Mannschaft mit ihrem Schiff stecken. Von der Besatzung starben 25 Männer an Skorbut, einer Mangelerkrankung, die durch fehlende Vitamine in der Nahrung verursacht wurde. Die restlichen Männer überlebten durch die Hilfe eines Indianers. Er erklärte Jack Cartier, wie er aus den Nadeln und der Rinde eines Anneda-Baumes einen Sud brauen konnte. Nachdem er diesen Sud der Mannschaft verabreichte, erholten sich die Schiffsleute auf wundersame Weise nach wenigen Tagen wieder. Weitere Infos hier: https://opc-traubenkernextrakt.com

Flohsamen
Flohsamen sind nicht ohne Grund ein wirkungsvolles Mittel im Bereich des Verdauungstraktes. Sie haben einen maßgeblichen Einfluss auf diesen und Studien auf die Wirkung des Verdauungstraktes konnten die Wirksamkeit von Flohsamen nachweisen. Das Reizdarmsyndrom ist vor allem in Deutschland weit verbreitet und Flohsamen kann dabei maßgeblich helfen. Die Symptome, wie etwa Völlegefühl, Blähungen, Schmerzen im Oberbauch sowie Durchfall und Verstopfung im Wechsel, können mit Flohsamen sehr gut behandelt und auch gelindert werden. Weiter Infos hier: https://flohsamen-ratgeber.info

Ingwer
Ingwer hat sehr viele positive Wirkungen. Bereits bis ins 6. Jahrhundert v. Chr. reicht die Verwendung dieser Heilpflanze zurück. Ingwer wurde damals vor allem von Indern und Chinesen genutzt und erst Jahrhunderte später wurde die tolle Knolle auch von den Arabern entdeckt. Diese brachten die Ingwerknolle in den Mittelmeerraum und von da aus gelang er, etwa im 16. Jahrhundert, auch nach Europa eingeführt. https://www.ingwer-ratgeber.info

Weihrauch
Mittlerweile wird für die Behandlung pulverisiertes Weihrauchharz wie auch Weihrauchextrakte in Tablettenform eingesetzt. Allerdings gab es bisher nur ein Medikament, welches aus Indien stammt und in Deutschland nicht zugelassen ist. Das Medikament H15 kann jedoch von Apotheken aus Indien importiert werden, allerdings nur auf eine persönliche ärztliche Verschreibung und so an die Patienten abgegeben werden. Mittlerweile konnte die Freiburger Firma Pharmasan eine Importgenehmigung bei ärztlicher Verordnung erwirken und das Medikament ebenfalls importieren. https://www.weihrauch-ratgeber.de
Weitere Gesundheitsthemen findest du hier: https://www.natur-kompendium.info

( Made with Carrd )